Grusswort Obmann
Im Namen der Schützenkompanie Pfunds möchte ich alle die unsere Website gefunden haben recht herzlich willkommen heißen.

Monats-Archive: Juni 2012

Bergfeuer Pfunds 2012 am Herz Jesu Sonntag

Wie jedes Jahr am Herz-Jesu Sonntag machten sich einige Schützen und Marketenderinnen der Pfundser Schützenkompanie auf den beschwerlichen Weg zum Feuerplatz unter dem Hahntennen (Berg oberhalb der Kobler Bergwiesen) um nach altem Brauch der Tiroler am Abend die Bergfeuer zu entzünden. Dabei werden Lasten um die 30-40 kg auf Traggestellen am Rücken getragen. Oben angekommen, wird erst einmal der Feuerplatz begutachtet. Der strenge Winter hat wieder einmal das ganze Gelände verändert und so müssen die Plätze für die einzelnen Feuer erst wieder errichtet werden. Martin unser Kompanie – Chefkoch errichtet eine Feuerstelle zum Grillen und das Essen schmeckt hier oben noch viel besser. Danach werden die einzelnen Feuerstellen mit Brennmaterial bestückt und auf den Anbruch der Dunkelheit gewartet. Dieses Jahr hat es sogar einmal nicht geregnet und alle kamen mit Stirnlampen ausgestattet, nach Entzünden der einzelnen Feuer wieder unbeschadet über den schmalen, steilen und teils schneebedeckten Bergpfad zurück zu den Fahrzeugen.

Ehrungen am Herz Jesu Sonntag 2012

Wie jedes Jahr werden am Herz Jesu Sonntag von der Schützenkompanie Pfunds Ehrungen für langjährige Mitglieder und Verdienstzeichen des Bundes oder der Talschaft Pontlatz verliehen.
Wachter Patrik, Wachter Manuel und Mark Martin werden mit dem Pontlatzadler in Bronze ausgezeichnet, Wachter Herbert, Westreicher Jürgen und Huter Raimund erhalten den Pontlatzadler in Silber für besondere Verdienste um das Tiroler Schützenwesen.
Öttl Martin, Huter Simon und Westreicher Martin erhalten für 15 Jahre Mitgliedschaft in der Schützenkompanie Pfunds die Pater Haspinger Medaille des Bundes der Tiroleer Schützenkompanien zuerkannt.