Schützenkompanie Pfunds

Grusswort Obmann

Im Namen der Schützenkompanie Pfunds möchte ich alle die unsere Website gefunden haben recht herzlich willkommen heißen.

Kategorien

Tiroler Adler im Träger unserer Schützentracht

Am 28 Dezember 2016 hat der Ausschuss einstimmig beschlossen, im Träger unserer
Schützentracht den Tiroler Adler von dem bedeutenden Pfundser Dichter Johann Chrysostomus
Senn zu tragen.
Auch unsere Schützenfahne von1988; (entworfen von unserem ehemaligen Ehrenkranzträger Eduard Rampl) ziert auf einer Seite des Fahnenblattes den Tiroler Adler mit der Inschrift: Adler Tiroler Adler Warum bist du so Rot?? in Anlehnung an den Pfundser Freiheitsdichter-Philosophen
Senn.
Anbei ein geschichtlicher Auszug!
Mit Schützengruß.
Obmann
Christoph Pinzger

 

Johann Chrysostomus Senn wurde 1795 in Pfunds im Oberen Gericht als Sohn
des Landrichters und Abgeordneten zum Tiroler Landtag Franz Michael Senn
(1759-1813) geboren.1
Sein Vater tat sich als Hauptmann der Pfundser Schützen und Verfasser programmatischer
Streitschriften in den Tiroler Freiheitskämpfen hervor, verlor mit der Angliederung Tirols an
Bayern 1806 sein Amt als Landrichter und organisierte einen Aufstand gegen die bayerische
Regierung. Die Aussichtslosigkeit der Lage erkennend, ging Franz Michael Senn als
„alleinerziehender Vater“- die Mutter des Dichters war depressiv gewesen und hatte 1802
Selbstmord begangen- nach Wien und erhielt eine Beamtenstelle.
Johann Chrysostomus Senn besuchte ab 1807 das Wiener Akademische Gymnasium und
kam nach dem frühen Tod des Vaters in das von den Piaristen geführte Wien er Stadtkonvikt,
wo er Freundschaft mit einem weiteren später berühmten Zögling schloss: Franz Schubert.
Schon damals fiel der Tiroler zum einen als streitbarer Heißsporn und zum anderen als
großes dichterisches Talent auf. Senn studierte Philosophie, Medizin und
Rechtswissenschaften an der Universität Wien, schloss aber keines dieser Studien ab.
Aufgrund seiner revolutionären Ideen wurde er 1820 verhaftet und für fast ein Jahr ins
Gefängnis geworfen und schließlich nach Tirol abgeschoben. Dort leistete er acht Jahre den
Militärdienst bei den Kaiserjägern und stieg bis zum Leutnant auf. Eine bürgerliche Karriere
war aber kaum möglich und so lebte er bis zu seinem Tod 1857 in lnnsbruck als Tagschreiber oder arbeitete in der Bezirksverwaltung. Senn starb total vereinsamt im lnnsbrucker
Garnisonsspital und wurde auf dem Militärfriedhof in Pradl begraben. Sein Freund Adolf
Piehier ließ ihm 1860 einen Gedenkstein errichten.
Im Jahr 1907 wurde in Wien Simmering (11. Bezirk) die Senngasse nach ihm benannt.

 

Bekanntes Werk:
Der rote Tiroler Adler
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, ich sitze
Am First der Ortlerspitze,
Da ist’s so sonnenrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, ich koste
Von Etschlands Rebenmoste,
Der ist so feuerrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, mich dünket,
Weil Feindesblut mich schminket,
Das ist so purpurrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Vom roten Sonnenscheine,
Vom roten Feuerweine,
Vom Feindesblute rot,
Darum bin ich so rot.

 

Fasching 2017 Pfunds

Nach dreijähriger Pause war es wieder soweit: Der Schiaputz ging wieder um,
und mit ihm waren viele Wägen, Gruppen und Vereine mit dabei beim Faschingsumzug durch Pfunds.
Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut um diesen Umzug zu einem großen Spektakel werden zu lassen.
Wir Schützen sind natürlich auch mit dabei gewesen, diesmal mit vielen Hexen und einer Hexenküche in der die Leute in den Hexenofen geschoben wurden.

 

Vereinsrodelrennen 2017

Beim diesjährigen Vereinsrodelrennen am 05.02.2017 in Pfunds war das Team der Schützenkompanie wieder eine Klasse für sich und holte sich zum zweiten Mal den Titel in der Mannschaftswertung und das zweite Team wurde guter 6. Auch beide Heuschlitten wurden von Schützen und Schützenfrauen gesteuert. Ergebnisse laut Listen.

Ergebnisliste_Clubrennen_05.02.2017

Ergebnisliste_Heuschlitten_05.02.2017

Ergebnisliste_Mannschaft_05.02.2017

 

Wandertag der Jungschützenbetreuer des Viertel Oberland

Wandertag der Jungschützenbetreuer des Viertel Oberland in Nauders 2016, organisiert vom Talschafts – Jungschützenbetreuer Gerhard Kratter und der Schützenkompanie Nauders. Die Wanderung führte entlang des neu angelegten Kaiserschützensteiges ausgehend von der Festung Nauders.

weitere Fotos hier –>

 

Viertel – Jungschützenschiessen am 26.10.2016 in Flirsch

Am 26.10.2016 fand in Flirsch das diesjährige Viertel – Jungschützenschiessen statt, wir gratulieren unseren Jungschützen zu ihren Erfolgen. 107 Jungschützen und 53 Jungmarketenderinnen nahmen daran teil.

 Elias Vitroler 2.Rang

Melanie Kratter 8.Rang

Simon Köhle 11.Rang

Simon Wachter 12.Rang

Lorenz Thöni 16.Rang

Mathias Köhle 20.Rang

Einzelwertung-viertelschiessen-2016

Mannschaftswertung-viertelschiessen-2016

 

50. Geburtstag Lienhard Pedross

Am 14.10.16 feierte unser Oberjäger und ehemaliger Obmann Lienhard Pedross seinen 50. Geburtstag. Zu seiner Feier am 15.10.16 im Schützenheim Pfunds besuchten ihn und seine Gäste auch einige Kameraden der Schützenkompanie, überbrachten ihm Glückwünsche und ein kleines Präsent und verbrachten einen gemütlichen Abend zusammen.

 

Regimentspokalschießen Pfunds 2016

Am 19. und 20. August 2016 führte die Schützenkompanie Pfunds wiederum das Regimentspokalschießen durch. Das Karabiner – Scharfschießen erfreut sich mitlerweile großer Beliebtheit unter den Mitgliedern des Oberinntaler Schützenregiments. Die Pfundser wurden erneut Gruppensieger.

PDF Ergebnisliste: Regimentspokalschiessen_2016

Gipfelmesse auf dem St. Ulrichs Kopf am 14.08.2016

Die Schützenkompanie Pfunds errichtete vor zwanzig Jahren am
St. Ulrichskopf ein“ Gipfelkreuz mit Herz“, als weithin sichtbares Zeichen für
den Frieden und Menschlichkeit in unserer Gemeinde. Diese Werte sind nicht nur leere
Worte, sondern werden  von den Schützen
auch so gelebt. So konnten in den letzten 20 Jahren unzählige soziale und
gemeinnützige Projekte in unserem Dorf verwirklicht werden. Vor allem mit dem
Fonds “ Pfunds mit Herz“ konnte schon einigen in Not geratenen Familien
geholfen werden.  Deshalb war es nicht
verwunderlich, dass zum 20 jährigen Jubiläum dieses Schützenkreuzes eine große
Zahl von Pfundserinnen und Pfundsern an der durch Dekan Franz Hinterholzer  wunderschön gestalteten Gipfelmesse teilnahm.
Unter den 50 Schützen die in Volltracht und mit vier Fahnen die Messe
umrahmten, waren auch der Regimentskommandant Fritz Gastl und Bezirkskommandant
Martin Schönherr, sowie Abordnungen aus Tösens und Ried und auch Freunde aus
Truden – Südtirol. Die Musikkapelle mit 9 Mann und die Kameraden der
Bergrettung waren ebenso dabei wie Ehrenkranzträger, Jagdherr Heinz Becina und
seine Frau, welche danach alle ins Jagdhaus Radurschl zu Speis und Trank
einluden. Etwa 200 Personen folgten der Einladung und verbrachten einen
gemütlichen Nachmittag, umrahmt von den Fisser Musikanten.
1 2 3 11