Schützenkompanie Pfunds

Grusswort Obmann

Im Namen der Schützenkompanie Pfunds möchte ich alle die unsere Website gefunden haben recht herzlich willkommen heißen.

Kategorien

Landes – Karabinerschiessen 2017 in Pfunds

Das diesjährige Karabinerschiessen des Viertels Tiroler Oberland, am 11. und 12. August wurde als Landesschiessen ausgetragen und wiederum von der Schützenkompanie Pfunds hervorragend organisiert und abgewickelt. Als Teilnehmer konnten die Pfundser Schützen neben zahlreichen Offizieren des Viertels auch den Bundes-Waffenmeister Hans Eller , den Bundes- Bildungsoffizier  Hartwig Röck und den Landeskommandanten Fritz Tiefentaler sowie den Viertel- und Regimentskommandanten Fritz Gastl begrüssen. Es wurden wiederum über 400 Serien geschossen.     Die Ergebnisliste befindet sich auf der Seite des Bundes der Tiroler Schützenkompanien.

 

 

Ehrungen am Herz Jesu – Sonntag 2017

Wegen schlechter Witterung musste die diesjährige Herz – Jesu Prozession abgesagt werden und somit mussten auch die Ehrungen verdienter Schützenkameraden im Schützenheim stattfinden. Folgende Ehrungen konnten vom Bürgermeister Rupert Schuchter und Vbm. Peter Wille sowie Hm. Arnold Wachter und Obm. Christoph Pinzger übergeben werden: Für 15 Jährige Mitgliedschaft werden Mark Martin, Wachter Manuel und Wachter Patrik die bronzene Pater Haspinger Medaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien in Dank u. Anerkennung zuerkannt. Für 25 jährige Mitgliedschaft werden Oberhofer Martin, Wachter Herbert und Westreicher Jürgen die silberne Josef Speckbacher Medaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien in Dank und Anerkennung zuerkannt und für 40 jährige Mitgliedschaft werden Hauptmann Wachter Arnold und Westreicher Georg die goldene Andreas Hofer Medaille , ebenfalls in Dank und Anerkennung des Bundes der Tiroler Schützenkompanien zuerkannt.

Für besondere Dienste in der Schützentalschaft Pontlatz erhalten Lukas Kratter, Sandro Netzer, Hanspeter Oeg und Christoph Thöni den Pontlatzadler in Bronze,

Martin Öttl, Simon Huter und Franz Pinzger in Silber, sowie Gerhard Kratter und Josef Regensburger in Gold. Raimund Huter wird mit der Bronzenen Verdienstmedaille des Bundes der Tiroler Schützenkompanien ausgezeichnet und weiters wird angekündigt, dass der Ehrenhauptmann Wilfried Griesser beim diesjährigen Regimentsfest mit dem Regimentsabzeichen geehrt wird.

Der Ausschuss gratuliert allen Geehrten, bittet weiterhin um rege Teilnahme an den zahlreichen Ausrückungen und bedankt sich bei Bm. und Vbm. für die Verleihungen.

 

Tiroler Adler im Träger unserer Schützentracht

Am 28 Dezember 2016 hat der Ausschuss einstimmig beschlossen, im Träger unserer
Schützentracht den Tiroler Adler von dem bedeutenden Pfundser Dichter Johann Chrysostomus
Senn zu tragen.
Auch unsere Schützenfahne von1988; (entworfen von unserem ehemaligen Ehrenkranzträger Eduard Rampl) ziert auf einer Seite des Fahnenblattes den Tiroler Adler mit der Inschrift: Adler Tiroler Adler Warum bist du so Rot?? in Anlehnung an den Pfundser Freiheitsdichter-Philosophen
Senn.
Anbei ein geschichtlicher Auszug!
Mit Schützengruß.
Obmann
Christoph Pinzger

 

Johann Chrysostomus Senn wurde 1795 in Pfunds im Oberen Gericht als Sohn
des Landrichters und Abgeordneten zum Tiroler Landtag Franz Michael Senn
(1759-1813) geboren.1
Sein Vater tat sich als Hauptmann der Pfundser Schützen und Verfasser programmatischer
Streitschriften in den Tiroler Freiheitskämpfen hervor, verlor mit der Angliederung Tirols an
Bayern 1806 sein Amt als Landrichter und organisierte einen Aufstand gegen die bayerische
Regierung. Die Aussichtslosigkeit der Lage erkennend, ging Franz Michael Senn als
„alleinerziehender Vater“- die Mutter des Dichters war depressiv gewesen und hatte 1802
Selbstmord begangen- nach Wien und erhielt eine Beamtenstelle.
Johann Chrysostomus Senn besuchte ab 1807 das Wiener Akademische Gymnasium und
kam nach dem frühen Tod des Vaters in das von den Piaristen geführte Wien er Stadtkonvikt,
wo er Freundschaft mit einem weiteren später berühmten Zögling schloss: Franz Schubert.
Schon damals fiel der Tiroler zum einen als streitbarer Heißsporn und zum anderen als
großes dichterisches Talent auf. Senn studierte Philosophie, Medizin und
Rechtswissenschaften an der Universität Wien, schloss aber keines dieser Studien ab.
Aufgrund seiner revolutionären Ideen wurde er 1820 verhaftet und für fast ein Jahr ins
Gefängnis geworfen und schließlich nach Tirol abgeschoben. Dort leistete er acht Jahre den
Militärdienst bei den Kaiserjägern und stieg bis zum Leutnant auf. Eine bürgerliche Karriere
war aber kaum möglich und so lebte er bis zu seinem Tod 1857 in lnnsbruck als Tagschreiber oder arbeitete in der Bezirksverwaltung. Senn starb total vereinsamt im lnnsbrucker
Garnisonsspital und wurde auf dem Militärfriedhof in Pradl begraben. Sein Freund Adolf
Piehier ließ ihm 1860 einen Gedenkstein errichten.
Im Jahr 1907 wurde in Wien Simmering (11. Bezirk) die Senngasse nach ihm benannt.

 

Bekanntes Werk:
Der rote Tiroler Adler
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, ich sitze
Am First der Ortlerspitze,
Da ist’s so sonnenrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, ich koste
Von Etschlands Rebenmoste,
Der ist so feuerrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Ei nun, das macht, mich dünket,
Weil Feindesblut mich schminket,
Das ist so purpurrot,
Darum bin ich so rot.
Adler, Tiroler Adler!
Warum bist du so rot?
Vom roten Sonnenscheine,
Vom roten Feuerweine,
Vom Feindesblute rot,
Darum bin ich so rot.

 

Fasching 2017 Pfunds

Nach dreijähriger Pause war es wieder soweit: Der Schiaputz ging wieder um,
und mit ihm waren viele Wägen, Gruppen und Vereine mit dabei beim Faschingsumzug durch Pfunds.
Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut um diesen Umzug zu einem großen Spektakel werden zu lassen.
Wir Schützen sind natürlich auch mit dabei gewesen, diesmal mit vielen Hexen und einer Hexenküche in der die Leute in den Hexenofen geschoben wurden.

 

Vereinsrodelrennen 2017

Beim diesjährigen Vereinsrodelrennen am 05.02.2017 in Pfunds war das Team der Schützenkompanie wieder eine Klasse für sich und holte sich zum zweiten Mal den Titel in der Mannschaftswertung und das zweite Team wurde guter 6. Auch beide Heuschlitten wurden von Schützen und Schützenfrauen gesteuert. Ergebnisse laut Listen.

Ergebnisliste_Clubrennen_05.02.2017

Ergebnisliste_Heuschlitten_05.02.2017

Ergebnisliste_Mannschaft_05.02.2017

 

Wandertag der Jungschützenbetreuer des Viertel Oberland

Wandertag der Jungschützenbetreuer des Viertel Oberland in Nauders 2016, organisiert vom Talschafts – Jungschützenbetreuer Gerhard Kratter und der Schützenkompanie Nauders. Die Wanderung führte entlang des neu angelegten Kaiserschützensteiges ausgehend von der Festung Nauders.

weitere Fotos hier –>

 

Viertel – Jungschützenschiessen am 26.10.2016 in Flirsch

Am 26.10.2016 fand in Flirsch das diesjährige Viertel – Jungschützenschiessen statt, wir gratulieren unseren Jungschützen zu ihren Erfolgen. 107 Jungschützen und 53 Jungmarketenderinnen nahmen daran teil.

 Elias Vitroler 2.Rang

Melanie Kratter 8.Rang

Simon Köhle 11.Rang

Simon Wachter 12.Rang

Lorenz Thöni 16.Rang

Mathias Köhle 20.Rang

Einzelwertung-viertelschiessen-2016

Mannschaftswertung-viertelschiessen-2016

 

1 2 3 11